Informationen über die Allee der Bäume des Jahres am Skulpturenweg zwischen Bad Gandersheim und Lamspringe.

 Im Jahre 1989 wurde zum ersten Mal eine Baumart zum Baum des Jahres bundesweit ausgerufen. Die Aus­wahl erfolgt durch ein Kuratorium der „Baum des Jahres-Stift­ung“. Die Allee der Bäume des Jahres wurde mit der Pflanzung des Ginkgo auf Höhe der Kreis­grenze Hildes­heim / Northeim im Oktober 2013 einge­weiht. Im Februar 2014 erhielten die bis dato ausgezeich­neten 27 Bäume des Jahres ihren Standort entlang des Skulp­turenweges. In jedem Jahr wird ein neuer Baum des Jahres hinzukommen.

Aus der Zusammenarbeit der NABU/NAJU-Mitglieder in Lamspringe und Bad Gandersheim entstand die Idee zu dem gemeinschaftlichen Projekt eines Baumlehrpfades zwischen den beiden Orten. Getreu dem Motto: Wo Kunst und Natur sich begegnen.

Dank der Förderung der Bingo-Umweltstiftung konnte das Projekt auf dem Skulpturenweg entlang der ehemaligen Bahntrasse zügig umgesetzt werden. Ziel ist, die Allee jedes Jahr um den von der Baum des Jahres - Dr. Silvius Wodarz Stiftung gekürten aktuellen Baum des Jahres zu ergänzen.

Die Stiftung führt auf ihrer Webseite eine aktuelle Liste der jeweiligen Bäume des Jahres. Wer sich für die GPS-Koordinaten der einzelnen Bäume des Jahres am Skulpturenweg interessiert, kann sich diese im GPX-Format herunterladen. Wer sich die die Position aller Bäume und Infotafeln direkt auf Google Maps anschauen möchte, kann dies hier tun.